Zum Hauptinhalt springen

1. Vorstandssitzung (Vorstand 2024-2026)

16.04.2024, geschätzte Lesedauer: Minute(n).

Am 16.04. hatten wir unsere 1. Vorstandssitzung mit unserem neuen Vorstand 2024-2026.

Protokoll 1. Vorstandsitzung

am: 16.04.2024       
von: 18:00 bis 22:00 Uhr
Ort: digital via Zoom

TOPs:

  1.  Protokollverabschiedung der letzten Sitzung und Konferenz
  2.  Unsere Aufgaben und Rollen im Vorstand
  3. Termine und Terminfindung
  4. Governancekodex
  5. Bericht aus der Geschäftsstelle
  6. Bericht aus den Gliederungen
  7. BuKo
  8. Unser Bericht an den Bezirksverband
  9. Horn
  10. Stand des Bewerbungsverfahrens
  11. Sonstiges

1. Protokollverabschiedung der letzten Sitzung und Konferenz

  • Die Protokolle der Konferenz wurden verabschiedet und einstimmig beschlossen.

2. Unsere Aufgaben und Rollen im Vorstand

  • Der Vorstandsvorsitzende gibt einen kleinen Einblick in die Aufgaben und Rollen in der BJW Vorstandsarbeit
  • Es wird folgendes festgelegt:
  • Der geschäftsführende Vorstand soll zukünftig eher ein 3er Dialog aus dem Vorstand mit Geschäftsführung sein und nicht nur mit dem 1. Vorsitzenden.
  • Die zweite Vorstandsvorsitzende nimmt weiterhin an den Sitzungen des Bezirksverbands (BV) teil.
  • Das Hauptamt schreibt weiterhin das Protokoll der Vorstandssitzungen.
  • Es gibt eine kurze Vorstellungsrunde zum Kennenlernen.

3. Termine und Terminfindung

  • Am 23.06. wird ein Vorstandstag von ca. 10 – 16 Uhr stattfinden. Wir fragen hier den Raum im Kreisjugendwerk Karlsruhe (KJW KA) an.
  • Die zweite Vorstandssitzung findet am 16.05. um 18:15 Uhr digital statt. Die Geschäftsführung und der geschäftsführende Vorstand bereiten diese vor und verschicken eine Einladung.
  • Wir wollen auch dieses Jahr wieder ein Vorstandscoaching machen. Die Idee ist es, das Coaching für uns als BJW Vorstand zu nutzen, um uns als neuer Vorstand mit neuer Geschäftsführung neu zu orientieren und aufzustellen, um damit wieder Energie in die KJW`s investieren zu können.
    Dies soll im 3. Quartal an einem Wochenende von Freitag bis Samstag stattfinden. Hierfür gibt es folgende Möglichkeiten: 20. – 22.09.24 oder 11. – 13.10.24.
    Der Vorstand hält auf der BuKo Ausschau für ein*e mögliche*n Referent*in und gibt Rückmeldung ans Hauptamt.

4. Governance Kodex

  • Alle Vorstandsmitglieder verpflichten sich hierzu und müssen diesen unterschrieben an die BJW Geschäftsstelle schicken.

5. Bericht aus der Geschäftsstelle

  • Unsere neue Geschäftsführung hatte am 15.04. ihren ersten Arbeitstag.
  • Allen anderen Bewerber*innen haben wir abgesagt, schriftlich und teils auch persönlich im Telefonat.
  • Das Hauptamt wird am Montag, 29.04. nach Horn fahren. Die neue Geschäftsführung wird den Platz und Mitarbeiter vor Ort kennenlernen.
  • Eine Mitarbeiterin aus dem Bundesjugendwerk (Referentin für Verbandsentwicklung) verlässt dieses auf Ende Mai.
  • Der Geschäftsführer von Württemberg bleibt noch bis zum Ende der Saison im BJW Württemberg.

6. Berichte aus den Gliederungen

  • Rhein-Neckar:
    - Letztes Wochenende gab es einen Lasertag Tag zusammen mit Karlsruhe. Es waren einige Teilnehmer und wurde gut angenommen.
    - Der Vorstand ist knapp besetzt und die meisten haben nur wenig zeitliche Ressourcen.
    - Es besteht der Wunsch nach Unterstützung und Hilfestellung von Seiten des BJW. Hierzu wird im Anschluss an diese Sitzung noch ein Gespräch zwischen dem geschäftsführenden Vorstand und Hauptamt geführt.
  • Karlsruhe:
    - Es gab viele positive Rückmeldungen zum Lasertag Tag in Rhein-Neckar
    - Im Mai finden zwei Aktionen statt
    - Vor zwei Wochen war Modulstart, es gibt viele neue Teamer*innen (über 100), was sehr erfreulich ist.

7. BuKo

  • Die BuKo in Stuttgart steht bald bevor. Der Vorstandsvorsitzende trägt hierzu die Inhalte von gestellten Anträgen für die BuKo vor und regt zur Diskussion an. Es entsteht ein ausführlicher inhaltlicher Austausch über Themen wie beispielsweise Nachhaltigkeit, Präventionskonzept, Ganztag und Jugendwerk, Aufwandsentschädigung des Bundesjugendwerks Vorstand, Strukturveränderungen etc. Es wird darauf hingewiesen, dass die Inhalte so auch in die Kreisjugendwerke weitergetragen werden sollen. Da die Themen sehr komplex sind, soll sich jede*r vor der BuKo nochmal die Anträge anschauen.

8. Unser Bericht an den Bezirksverband (BV)

  • Es gibt bisher keinen Beschluss zur Vertragskündigung von Horn.
  • Der Vorstand beschließt, dass das Hauptamt in Verhandlung mit dem BV geht.
  • Es wurde ein Brief vom AWO Ortsverein Türkheim-Ettringen an die Geschäftsführung, den Vorstand vom BV verschickt. Dieser bezieht sich auf Horn und dessen Wichtigkeit fürs Jugendwerk.

9. Horn

  • Hier kann noch keine Entscheidung getroffen werden, da bislang nicht alle Vorstandsmitglieder den Vertrag von Horn kennen. Er wird deshalb dem Protokoll angehängt.

10. Stand des Bewerbungsverfahrens

  • Wurde bereits unter Punkt 5 thematisiert.

11. Sonstiges

  • Der bisherige Geschäftsführer verabschiedet sich in dieser Runde, da es seine letzte Sitzung gewesen sein wird.